Ärzte

Unsere Ärztinnen und Ärzte wurden alle an großen Krankenhäusern der Maximalversorgung und Universitätskliniken ausgebildet. Sie bilden sich überdurchschnittlich intensiv fort, tauschen sich täglich über schwierige Fälle untereinander aus und stehen in engem Kontakt mit den zuweisenden Ärzten.

Unsere Ärzte

PROF. DR. ST. SCHMITZ

Prof. Dr. St. Schmitz

Facharzt für Radiologie

  • Studium der Humanmedizin an der Freien Universität Berlin, der University of California, San Francisco
  • Approbation 1994
  • Arzt im Praktikum, Deutsches Herzzentrum Berlin
    Facharztausbildung diagnostische Radiologie am Klinikum Benjamin Franklin, ehemals Freie Universität – jetzt Charité Berlin, bei Prof. K.-J. Wolf
  • Facharztanerkennung „diagnostische Radiologie“ 2000
    Oberarzt ab 2001, Klinik und Poliklinik für Radiologie und Nuklearmedizin, Campus Benjamin Franklin – Charité Berlin (Prof. K.-J. Wolf), u. a. Leitung des MR Zentrums und des CT Zentrums
  • Consultant Radiologist (2003–2005) am Hammersmith Hospital, London mit wissenschaftlicher Tätigkeit am Imaging Sciences Department, Leiter der Cardiovaskulären MR Arbeitsgruppe

 

Wissenschaftliche Tätigkeiten:

  • Promotion (1993) in der Osteoporosediagnostik
  • Habilitation (2002) molekulare Bildgebung und MR-Gefäßdiagnostik
  • Preis der Deutschen Röntgengesellschaft: „Wilhelm-Conrad-Röntgen-Preis“, 2002
  • Prof. Schmitz ist Autor von 26 wissenschaftlichen Originalarbeiten, 4 Patenten und 5 Übersichtsarbeiten sowie Erstautor von 28 wissenschaftlichen Vorträgen und war Gastvortragender bei über 30 nationalen und internationalen wissenschaftlichen Veranstaltungen.
  • Visiting Professor am Imperial College, London, 2005–2008
  • Dozent in der Klinik und Poliklinik für Radiologie und Nuklearmedizin, Campus Benjamin Franklin, Charité Berlin, 2005–2010
  • Professor (ApL) Philipps Universität Marburg seit 2010
Nächster
DR. M. PESCHKE

Dr. M. Peschke

Facharzt für Radiologie

  • Studium der Humanmedizin in Hannover und Würzburg und in der Schweiz (Bern und Langenthal)
  • Ärztliche Prüfung Juni 1991
  • Arzt im Praktikum in der Medizinischen Klinik, Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen
  • Approbation 1993
  • Im Juni 1993 Promotion in der Rheumatologie (Medizinische Poliklinik) Würzburg
  • Weiterbildung zum Facharzt für diagnostische Radiologie im ZKH St. Jürgen Strasse in Bremen (Abt. Chefarzt Prof. Freyschmidt, Schwerpunkt Skelettradiologie) und in Aschaffenburg (Chefarzt Dr. Lucas)
  • Seit 2002 niedergelassener Vertragsarzt im Medizinischen Versorgungszentrum Radiologie & Nuklearmedizin Aschaffenburg (heute BAG)
Vorheriger Nächster
DR. ST. ZIMMERMANN

Dr. St. Zimmermann

Facharzt für Radiologie

  • Studium der Humanmedizin an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt am Main 1990–1997
  • Promotion in der Immunologie Medizinische Poliklinik Universität Frankfurt am Main
  • Arzt im Praktikum und Assistenzarzt an der Klinik für Strahlentherapie in Heilbronn 1998–2000
  • Approbation 1999
  • Facharztausbildung für Diagnostische Radiologie und Tätigkeit am Radiologischen Institut und der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie in Aschaffenburg 2000–2007
  • Facharztanerkennung Diagnostische Radiologie 2005
  • Funktionsoberarzt für Schnittbilddiagnostik mit Schwerpunkt Kardiovaskuläre Bildgebung 2006
  • Eintritt ins Medizinische Versorgungszentrum 2007 (heute BAG)
Vorheriger Nächster
DR. E. MEIER

Dr. E. Meier

Fachärztin für Radiologie

  • Studium der Humanmedizin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena 1991–1997
  • Abschluss 1999 an der Humboldt Universität Berlin
  • Promotion in der physikalischen Medizin und Kieferorthopädie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Vereidigung 2001
  • Arzt im Praktikum im Krankenhaus Luckau gGmbH innere Medizin
  • Approbation 2001
  • Facharztausbildung am Karl-Thiem-Klinikum Cottbus 2001–2006 und im Klinikum Hanau GmbH 2007
  • Facharztanerkennung 2007
  • Tätigkeit in Hanau mit Schwerpunkt Brustdiagnostik von 2007–2010
  • Eintritt ins MVZ Radiologie und Nuklearmedizin Aschaffenburg 2010 (heute BAG)
Vorheriger Nächster
W. PLASTOWEZ

W. Plastowez

Facharzt für Radiologie und Facharzt für Nuklearmedizin

  • Studium der Humanmedizin in Heidelberg, Staatsexamen 1994–2000
  • Approbation als Arzt 2000
  • Arzt im Praktikum, neurochirurgischen Abteilung der Städtischen Kliniken Höchst, Frankfurt am Main 2001
  • Arzt im Praktikum und Assistenzarzt im Radiologischen Institut des Universitätsklinikum Marburg 2001–2004
  • Assistenzarzt in der radiologisch-nuklearmedizinischen Praxis Dres. med. M. Hoerst und P. Pilch in Frankenthal 1994–2000
  • Assistenzarzt in der radiologischen Abteilung des St. Marienkrankenhauses 2005–2007
  • Assistenzarzt im nuklearmedizinischen Institut des Universitätsklinikum Frankfurt am Main 2007–2011
  • Facharzt für Diagnostische Radiologie 2009
  • Facharzt für Nuklearmedizin 2011
  • Facharzt in der radiologischen Praxis Fr. Dr. med B. Buddenbrock in Mainz 2011–2012
  • Doppelfacharzt (Radiologie/Nuklearmedizin) im MVZ Aschaffenburg 2012 (heute BAG)
Vorheriger Nächster
DR. N. SCHWAB

Dr. N. Schwab

Fachärztin für Radiologie

  • Studium der Humanmedizin an der Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt am Main 1993–2000
  • Medizinische Promotion, Institut für Medizinische Virologie der Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt am Main 2000
  • Ärztin im Praktikum, Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe, Klinikum Aschaffenburg 2001–2002
  • Approbation als Ärztin 2002
  • Facharztausbildung in der Abteilung Radiologie und Neuroradiologie, Klinikum Aschaffenburg 2002–2008
  • Facharztanerkennung 2008
  • Funktionsoberärztin 2008
  • Oberärztin, Bereich Computertomographie, Klinik für Radiologie und Neuroradiologie, Klinikum Aschaffenburg 2009
  • Medizinisches Versorgungszentrum Radiologie und Nuklearmedizin Aschaffenburg seit 2012 (heute BAG)
Vorheriger Nächster
DR. A. STIER

Dr. A. Stier

Facharzt für Radiologie

  • Studium der Humanmedizin in Würzburg
  • Approbation als Arzt
  • Promotion
  • Weiterbildung Radiologie, Klinik für Radiologie und Neuroradiologie, Klinikum Aschaffenburg
  • Anerkennung als Facharzt für Diagnostische Radiologie
  • Angestellter Arzt in der Radiologischen Praxis Seligenstadt seit 2008
Vorheriger Nächster
DR. F. BOSTEL

Dr. F. Bostel

Facharzt für Radiologie

  • Studium der Humanmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg 1972–1979
  • Approbation als Arzt 1979
  • Promotion 1979
  • Facharztausbildung als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Nuklearmedizin und am Institut für Onkologische Diagnostik, Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg, und als Assistenzarzt an den Radiologischen Instituten der Städtischen Kliniken Darmstadt, 1979–1986
  • Anerkennung als Arzt für Radiologie 1986
  • Fachkunde Nuklearmedizin 1988
  • Niedergelassener Arzt für Radiologie u.a. in Soltau und Dieburg/Groß-Umstadt 1989–1997
  • Weiterbildung für MR-Tomographie 1998
  • Leitender Arzt der Abteilung Radiologie am St. Marien-Krankenhaus Friseoythe als niedergelassener Facharzt im Verbund mit der Gesellschaft für Radiologie und Nuklearmedizin (GERN) 1999–2001
  • Oberarzt am Institut für Strahlendiagnostik und Nuklearmedizin am Klinikum Darmstadt 2002
  • Niedergelassener Arzt für Radiologie der GERN an den Standorten Leer und Bad Zwischenahn 2002–2013
  • Eintritt in die BAG Radiologie & Nuklearmedizin Aschaffenburg am Standort Seligenstadt seit 2013
Vorheriger Nächster
R. KUNKEL

R. Kunkel

Fachärztin für Radiologie

  • 1982–1988 Medizinstudium in Russland
  • 2001–2010 Weiterbildung zur Fachärztin für diagnostische Radiologie in Deutschland, unter anderem im Klinikum Aschaffenburg
  • 12/2010 Facharztprüfung
  • Seit 01/2014 Ärztin in der BAG Radiologie und Nuklearmedizin
Vorheriger Nächster
Dr. A. Sauer

Dr. A. Sauer

Facharzt für Radiologie

  • Studium der Humanmedizin an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg, der Universität Basel sowie an der University of Cape Town, Südafrika
  • Stipendiat nach bayerischem Eliteförderungsgesetz
  • Approbation 2010
  • Facharztausbildung am Institut für Radiologie (unter Prof. E. Rummeny), Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München sowie am Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie (unter Prof. D. Hahn und Prof. T. Bley) inklusive Rotation in die Abteilung für Kinderradiologie, Universitätsklinikum Würzburg 2011–2016
  • Schwerpunktausbildung/Vertiefung neuroradiologischer Kenntnisse am Institut für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie (Prof. L. Solymosi und Prof. M. Pham), Universitätsklinikum Würzburg 2016–2017
  • Facharzt für Radiologie 2017
  • Eintritt in die BAG Radiologie und Nuklearmedizin Aschaffenburg 2017

 

Wissenschaftliche Tätigkeit:

  • Biomechanische Promotionsarbeit an der Klinik für Unfallchirurgie der Universität Würzburg (Prof. R. Meffert) zum Thema Osteosynthese osteoporotischer Sprunggelenksfrakturen 2012
  • Wissenschaftliche Publikationen und Kongressvorträge über strahlenfreie Bildgebung kindlicher Erkrankungen, CT-Bildgebung der Divertikulitis, MR-Defäkographie und interventionelle Radiologie
  • Wissenschaftliche Mitarbeit im neuroradiologischen Referenzzentrum für kindliche Hirntumore (HIT) am Institut für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Würzburg 2016–2017
Vorheriger
  • Sprechzeiten

    HAUPTSITZ ASCHAFFENBURG

    Montag – Donnerstag:
    7:00 Uhr – 20:00 Uhr

    Freitag:
    7:00 Uhr – 19:00 Uhr

    Samstag:
    8:00 Uhr – 14:00 Uhr

     

    AUSGELAGERTER PRAXISTEIL ALZENAU

    Montag – Freitag:
    8:00 Uhr – 16:30 Uhr

     

    FILIALPRAXIS SELIGENSTADT

    Montag – Donnerstag:
    8:00 Uhr – 18:00 Uhr

    Freitag:
    8:00 Uhr – 16:00 Uhr

  • Anmeldung

    Zentrale Anmeldung:
    Tel. 06021 – 150790

    Anmeldung Seligenstadt:
    Tel. 06182 – 8435080

  • Weitere Infos